Zurück

Gamification & Gamedev

Video-Spiele sind schon lange mehr als nur Unterhaltung.
Sie sind Marketing- und Sales-Kanäle, die ungeahnt viele User erreichen können.

Gamification - Game-Design in Applikationen

Gamification

Der Hybrid-Bereich Gamification integriert die psychologischen Aspekte von Game-Design in Applikationen, die nicht direkt mit Spielen zu tun haben. Primär geht es hier immer um die Motivation der User, eine Applikation längerfristig und wiederholt zu nutzen: Verhalten zu ändern, Fähigkeiten auszubauen und Innovation zu fördern.

In unseren Konzept-Phasen wird dieses Thematik eingebunden und bei Bedarf von Anfang an in die User Experience eingebaut.

Concept art & Illustration

Unterstützend zu Konzeptphasen kann eine visuelle Exploration wichtiges Feedback bringen. Diese Experimente nennt man concept art und bestehen aus digitalen Zeichnungen, bei denen es sich mehr um verschiedene Konzepte als um Qualität handelt. Sie bilden einen Grundstock, auf denen weitere Diskussionen entstehen und helfen nicht funktionierende Ideen auszusortieren.

Von den besten Ideen werden hochqualitative Visualisierungen gefertigt oder soweit verfeinert, damit sie dem Entwicklungs-Team als Referenz in der Umsetzungs-Phase helfen. Zu den angewandten Methoden zählen klassische Illustration, digitale Zeichnungen und 3D-renderings.

3D Rendering einer Garage

3D & Visualisierungen

Visualisierungen finden in fast allen Projekt-Typen einzug. Oft werden diese auf Basis von 3D-Modellen offline gerendert oder in "game engines" präsentiert.

Da die graphische Leistung von Games in den letzten Jahren stark zugenommen hat, können Foto-realistische Bildwelten in Echtzeit berechnet werden. Ausserdem kann durch die Interaktivität des Mediums eine starke Immersion des Betrachters erreicht werden. Andere Bereiche wie Medizin, Produkt-Design und Marketing folgen dieser Tendenz.

Spiele-Entwicklung

In unserer Assetpipeline eines Spiels gibt es folgende Arbeits-Bereiche: Modellieren, Texturieren, Rigging, Animation und Integration in die gewünschte "game engine". Unser Entwicklungs-Team setzt hierbei auf non-destruktive Ansätze, die es ermöglichen iterativ das Spiel-Erlebnis auszubauen.

Als Basis von Spielprojekten dienen oft vollumfängliche Prototypen, welche die essentiellen Bestandteile wie Gameplay und Ausführbarkeit bereits verifiziert haben. Unsere Entwickler setzen dann auf Basis dieser Prototypen aus der Unreal oder Unity Game Engine die engültigen Spiele um, während unsere Assetproducer die graphischen Inhalte in der Pipeline bereitstellen.

Bedienungs-Konzept zu einem Spiel